fbpx

Testosteron bei Frauen?

von | Sep 9, 2019 | Ernährung | 0 Kommentare

Testosteron ist ein Sexualhormon,

das bei beiden Geschlechtern vorkommt, sich dabei aber in Konzentration und Wirkungsweise bei Mann und Frau unterscheidet. 

 

Testosteron bei Frauen?

 

Östrogene bewirken die Ausprägung der weiblichen Geschlechtsmerkmale und beeinflussen das weibliche Gefühlsleben und Denken. 

 

  • Testosteron hat eine anabole Wirkung, das heißt, es beeinflusst speziell den Eiweißstoffwechsel in Richtung Aufbau. 
  • Testosteron erhöht die Stickstoffspeicherung , stärkt die Knochenmasse und das Muskelgewebe, 
  • reduziert die Körperfettproduktion, verstärkt die Spannung und die Dicke der Haut, 
  • verbessert die Denkfähigkeit, hebt die Antriebskraft und die Energieleistung, und 
  • hilft gegen Depressionen und Herzkrankheiten.
  • Testosteron regt das Erythropoetin in der Niere, einen Faktor zur Bildung der roten Blutkörperchen, an.

 

Was kann das denn noch alles?

Eine libidosteigernde Wirkung von Testosteron wurde auch bei Frauen nachgewiesen. 

 

Nach der Menopause kommt es zu einem Abfall der Testosteron- und Östrogen Produktion durch die Ovarien. Dies ist mit einer Vielzahl von Symptomen verbunden, die durch ein Zusammenspiel beider Hormone verursacht werden können. Bei Frauen geht insbesondere der Abfall von Östrogenen mit einer reduzierten Knochendichte und somit erhöhtem Osteoporoserisiko einher.

 

Abfall von Testosteron kann diese Symptome hervorrufen

 

  • Unkonzentriertheit und Antriebslosigkeit, 
  • stark verringerte Sexualität,
  • verminderte lebenswichtige Energie und Wohlbefinden, 
  • Depressionen, Verlust der Schamhaare, Hauttrockenheit, Hautalterung, 
  • Gesichtsfalten und Nachlassen des Muskeltonus 
  • Übermäßige Fettansammlungen im Bauchbereich

 

Einfluss von Testosteron bei Knochenbildung

Testosteronrezeptoren sind in den Osteoblasten und Osteozyten des Knochengewebes sowie im Knochenmark nachweisbar. Im Knochen wirkt Testosteron anregend auf den Aufbau und bremsend auf den Abbau und spielt eine wesentliche Rolle bei der Verhinderung der Osteoporose.

 

Lebensmittel die der Testosteronproduktion helfen

Grünes Blattgemüse

Gemüse wie Spinat, Mangold und Grünkohl sind reich an Magnesium, einem Mineral, das den Testosteronspiegel des Körpers erhöhen kann. Weil da auch Kalium drin ist und das verbessert die Aufnahme enorm. 

Autoren einer Studie aus dem Jahr 2011 fanden heraus, dass die Einnahme von Magnesiumpräparaten für 4 Wochen zu einem Anstieg des Testosteronspiegels bei sitzenden Teilnehmern und Sportlern führte. Der Testosteronanstieg war jedoch bei den sportlich aktiven Teilnehmern größer. 

Auch der Hinweis auf den Verzehr von Milch (aus Kühen) sollte sich mittlerweile erledigt haben. Wer dennoch was darüber lesen will.

 

INGWER

Seit Jahrhunderten wird Ingwer für medizinische und kulinarische Zwecke verwendet. Moderne Forschung zeigt, dass diese Wurzel die Fruchtbarkeit bei Männern verbessern kann.

Nach den Ergebnissen einer 2012 durchgeführten Studie wurde der Testosteronspiegel bei einer Gruppe von 75 erwachsenen männlichen Teilnehmern mit Fruchtbarkeitsproblemen um 17,7 Prozent erhöht, wenn eine dreimonatige tägliche Ingwer Zugabe eingenommen wurde. 

Granatäpfel

Der Granatapfel ist ein uraltes Symbol für Fruchtbarkeit und sexuelle Funktion, und seine Antioxidantien können die Herzgesundheit und den Stressabbau unterstützen .

Die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2012 deuten außerdem darauf hin, dass Granatapfel den Testosteronspiegel bei Männern und Frauen erhöhen kann. 60 gesunde Teilnehmer tranken 14 Tage lang reinen Granatapfelsaft, und die Forscher testeten dreimal täglich den Testosteronspiegel in ihrem Speichel.

Am Ende des Studienzeitraums zeigten sowohl männliche als auch weibliche Teilnehmer einen durchschnittlichen Anstieg des Testosteronspiegels im Speichel um 24 Prozent. Sie erlebten auch eine Verbesserung der Stimmung und des Blutdrucks.

 

Pflanzenmilch

Angereicherte Pflanzenmilch ist eine gesunde Quelle für Vitamin D.

Während Sonneneinstrahlung eine der besten Möglichkeiten ist, Vitamin D zu sich zu nehmen, kann nicht jeder bei sonnigem Wetter genug Zeit im Freien verbringen. Viele Pflanzenmilchprodukte wie Mandeln, Soja, Hanf und Flachs enthalten 25 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs einer Person pro Portion. 

Fetthaltiger Fisch und Fischöl

Da ich ein grosser Fan von Fisch bin- aber absolut nicht mit der Überfischung einverstanden bin- heisst meine Devise: selber jagen oder Algen. Denn was wir brauchen ist OMEGA 3. 

Hier können wir auf “Fischöl Kapseln” zurückgreifen die aus Algen gewonnen wurden. Ein hoher Anteil an reinem Omega 3 sollte vorhanden sein. DHA- und EPA-reiches Öl aus der Mikroalge Schizochytrium sp. zum Beispiel. 

Lebensmittel die sicher nicht helfen:

Einige Lebensmittel können den Testosteronspiegel senken. 

Verarbeitete Lebensmittel

Viele tiefgefrorene oder abgepackte Mahlzeiten und Snacks sind verarbeitete Lebensmittel. Sie haben einen geringen Nährwert und enthalten in der Regel viele Kalorien , Salz, Fett und Zucker.

Insbesondere verarbeitete Lebensmittel enthalten nach den Ergebnissen einer Studie aus dem Jahr 2017 häufig hohe Mengen an Transfetten, die den Testosteronspiegel senken und z.B. die Hodenfunktion beeinträchtigen können .

Lebensmittel in Dosen oder Plastikverpackungen

 

Chemikalien in Kunststoffverpackungen können den Testosteronspiegel beeinflussen.

Lebensmittel und Getränke, die in Dosen oder Plastik verpackt sind, können den Hormonspiegel beeinflussen.

Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Chemikalien wie Bisphenol A (BPA) oder Bisphenol S aus Wasser in Plastikflaschen oder erwärmte Lebensmittel in Plastikbehältern eingenommen werden.

Andere Möglichkeiten, um Testosteron zu steigern

Ernährungsumstellungen können den Testosteronspiegel erhöhen und eine Änderung des Lebensstils kann dir auch helfen. 

Testosteronspiegel erhöhen durch:

 

 

Was tun?

 

Als erstes empfehlen wir eine Darmreinigung oder sogar Stoffwechselkur. Denn selbst durch das Trinkwasser nehmen wir täglich Östrogene auf und sorgen so für einen verschobenen Hormonhaushalt. 

 

Reinigen- Aufbauen- Profitieren

 

Eine Zufuhr von all den oben genannten Dingen bringt dir aber nichts wenn dein Darm nicht im Stande ist diese aufzunehmen. Eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen und eine Entsäuerung kann dich schon mal in die richtige Richtung bringen.  

 

Ob bei oben genannten Beschwerden tatsächlich ein Testosteronmangelsyndrom vorliegt oder möglicherweise eine behandlungsbedürftige Erkrankung, kann ein Arzt sehr einfach mit der Messung des Serum-Testosteronspiegels feststellen.

Ist der Testosteronspiegel ungewöhnlich niedrig, heißt es, Lösungen zu finden. Ideal wären hier natürlich Lösungen, die den Körper in seiner Gesamtheit unterstützen, dabei den Testosteronmangel auf gesunde Weise ausgleichen und gleichzeitig frei von negativen Nebenwirkungen sind.

Schreib mich an und zusammen werden wir eine Lösung finden.

 

Buche dich in meinen Kalender ein und wir reden völlig unverbindlich miteinander welche Strategie die beste für dich wäre:


Termin ausmachen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This