Durch dick und dünn, die ganzheitliche Darmreinigung Teil 2

von | Okt 20, 2018 | Bewegung | 0 Kommentare

Durch dick und dünn. Ganzheitliche Darmreinigung 2.Teil

Eine Darmreinigung ist nicht aufwendig und das tolle ist, du wirst dich danach viel besser fühlen.

Ich möchte dir möglichst viele Informationen und Tipps mit auf deinen Weg mitgeben– hier und heute Teil II.

 

Was du mit einer natürlichen Darmreinigung erreichen kannst:

 

  • Es wird ein Milieu geschaffen, wo sich nützliche und wertvolle Darmbakterien wohl fühlen.
  • Du baust eine gesunde Darmflora auf und stabilisierst die körpereigenen Abwehrkräfte.
  • Die Darmbewegung aktivieren. Die sogenannte Peristaltik sorgt für die von uns unbemerkten Bewegungen im Darms, mit denen er den Nahrungsbrei in Richtung Ausgang transportiert. Eine gesunde Darmbewegung bewahrt uns sowohl vor Verstopfung als auch vor Durchfall.
  • Die Ausscheidungen erleichtern und die Konsistenz deines Stuhls regulieren.
  • Eine rasche Ausleitung von Giften und Schadstoffen gewährleisten.
  • Dem Leaky Gut ( löchriger Darm) entgegenwirken.

 

Auf eine sehr schonende Art und Weise werden diese Punkte durch eine natürliche Darmsanierung erledigt.

 

Was sind die Bestandteile einer ganzheitlichen und natürlichen Darmsanierung?

Nun, eine natürliche Darmsanierung gibt es in vielen Variationen. Meine Basiskomponenten sind Heilerde, Flohsamenschalenpulver und ein Probiotikum.

Bei der natürlichen Darmsanierung gehören jedoch auch darmreinigende Kräuter mit dazu.

  • Flohsamenschalenpulver mit Algen

Flohsamenschalenpulver lässt die verhärteten Ablagerungen aufquellen und sorgt somit dafür das diese in Form einer weichen Masse problemlos ausgeschieden werden können. Der Flohsamenschalen arbeitet im Darm wie eine Kehrmaschine und nimmt auf dem Weg zum Ausgang jede gelockerte Substanz mit. Außerdem bindet Flohsamen große Mengen schleimhaltige und schädliche Materialien an sich. Ebenso sind die Samen und die Samenschalen des Blonden Psylliums (Plantago Ovata, Plantago Isaghula). Diese Samen werden seit langem als Nahrungsergänzung eingesetzt, um die natürliche Darmfunktion zu unterstützen.

Guarkernmehl, ein weiterer nützlicher Ballaststoff, er wird aus einer einjährigen Sommer Hülsenfrucht gewonnen, die in Pakistan und Indien wächst und dort häufig als Viehfutter, aber auch als Gemüse zum Erhalt für den menschlichen Genuss herangezogen wird. Von alters her dient Guarkernmehl zum Erhalt eines gesunden Blutzuckerspiegels, der bereits im Normbereich liegt, doch auch als Appetitzügler in der Nahrungsmittelindustrie wird Guarkernmehl als Verdickungs- und Bindemittel von Wasser in Saucen, Salatdressings und verschiedenen anderen Produkten eingesetzt.

Ebenso sollten schadstofffreie Braunalgen enthalten sein, sie werden auch als Meeresalginat bezeichnet. Wie Guarkernmehl nehmen Alginate das Wasser im Darm auf und bilden ein Gel, das die Umweltgifte bindet und deren Aufnahme unterbindet (Bzw. die erneute Aufnahme der Substanzen, falls diese bereits durch die Leber gereinigt und mit Hilfe der Galle in den Darm abgeschieden wurden). Auf diese Weise wird nicht nur der Reinigungseffekt von Colon Formula gesteigert, sondern auch ein weicher, wasserreicher Stuhl erzielt.

Unterstützt die gesunde Immunfunktion

Colon Formula bietet nicht nur eine Ballaststoffquelle für die Nutzbakterien im Darm, sondern auch eine Markenmischung mit vier Arten dieser probiotischen Bakterien: Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus bulgarius, , Lactobacillus bifidus und Lactobacillus salivarus. Die Beweise mehren sich, dass sie symbiotische Nutzbakterienflora im Dickdarm mehrere wichtige gesundheitsfördernde Funktionen erfüllt, unter anderem die Unterstützung einer gesunden Immunfunktion. Diese Nutzbakterienflora im Dickdarm bildet quasi das zweitgrößte menschliche Organ (nach der Leber) und ist mehrere Kilogramm schwer. Nach ernsten Gesundheitsstörungen muss diese Bakterienflora wieder aufgebaut werden.

Leinsamen ist da eine sanftere Alternative. Leinsamen verfügt ebenfalls über eine gute Quellfähigkeit, allerdings nicht so stark wie der Flohsamen.

 

 

  • Enzymfunktion

Ein Bestandteil ist das Wurzelpulver der Rote Bete zu nennen. Dieses Pulver enthält das rote Pigment Belanin, ein wirkungsvolles Flavonoid-Anthocyan, und ist zudem für seine allgemeinen stimulierenden und widerstandskraftsteigernden Wirkungen anerkannt.
Darmreinigungsprodukten  sollten aus   bestehen Pflanzenenzymen (für die Bioverfügbarkeit: Konzentrate aus Bromelain, Papain, Aloe Vera, Luzerne, Petersilie sowie Gemüse- und Fruchtkonzentrate aus Karotten, Broccoli, Spinat, Blumenkohl, Spargel, Sellerie, Rote Bete, Peperoni, grünen Bohnen, Erbsen, Süßkartoffeln, Salatgurke, Kürbis, Zuckererbsen, Tomate, Zucchini, Mondbohnen, Champions, Banane, Honigmelone, Preiselbeere, Guave, Zitrone, Mango, Orange, Papaya, Pfirsich, Ananas und Grapefruit). Sowie mit stabilisiertem Bromelain-Enzym aus der Ananas, Papayotin aus der Papaya sowie Lysozym-Enzymen aus Eiweiß.

  • Tonminerale

Tonminerale oder Mineralerde wird bereits seit Urzeiten zur inneren Reinigung, Entgiftung und Heilung eingesetzt. Einerseits wird Mineralerde sehr oft zur äußerlichen Anwendung auf der Haut verwendet, andererseits mit viel Wasser getrunken. Tonmineralerde Bentonit hat eine große giftaufsaugende Wirkung.

Bis zu 180-fache seines Eigengewichts kann Bentonit an Schadstoffen, Bakterien und Parasiten an sich binden. Wie ein feinporiger Schwamm zieht Bentonit alles an sich- sodass mit Hilfe der Flohsamen Masse- alles über den Darm wieder ausgeschieden wird.

 

  • Spezielle Kräuter für den Darm

Eine spezielle Kräutermischung unterstützt in einer natürlichen Darmsanierung nicht nur das Lösen von Verhärtungen und Ablagerungen. Sie wirkt außerdem gegen Blähungen, Parasiten und Darmpilzen, sorgt für gute Darmbakterien und beeinflusst sogar die Darmtätigkeit. Kräuter wie Kümmel, Koriander, Grapefruitkern Extrakt, schwarze Walnuss, einjähriger Beifuss, Nelke uvm. gehören zu den darmspezifischen Kräutern. Ebenso wichtig und ganzheitlich sind, zwei Aminosäuren Cystein und Methionin. Diese wirksame, natürlichen Substanzen sind nicht nur lebenswichtig und eine wichtige Komponente der Proteine in unserem Körper. Sie enthalten in ihren Molekühlen eine Sulfhydyl- Gruppierung die Schwefel. Deshalb haben sie die natürliche, chelantierende Fähigkeit Toxine zu binden ( besonders Schwermetalle) und helfen so diese auszustoßen. Zusätzlich zu den Aminosäuren ist Alginat enthalten. Ein Kräuterextrakt, der aus Seetang gewonnen wird und der im Verdauungstrakt verbleibt, um die Ausscheidung der Toxine zu unterstützen.

 

  • Kümmel und Oregano können das hartnäckige Bakterium Helicobacter pylori bekämpfen, welches für Magenschleimhautentzündungen oder auch Magengeschwüre verantwortlich sein kann.
  • Petersilie wirkt entgiftend und krebshemmend
  • Kümmel und Koriander löst Blähungen und Bauchkrämpfe, wirkt entgiftend und krebshemmend und fördert die Durchblutung der Magen-Darm Schleimhäute.
  • usw.

 

  • Probiotika

Probiotika sind nützlichen Darmbakterien die für den Aufbau einer aktiven Darmflora bei natürlichen Darmsanierung einen wichtigen Aspekt darstellen. Eine natürliche Darmsanierung schafft eine gute Voraussetzung dafür, dass sich die nützlichen Darmbakterien wieder richtig wohl fühlen können. Hierzu werden Darmbakterien verwendet, die vollkommen naturbelassen sind.

Unterstützt das gesunde Säure-Base-Gleichgewicht

Präbiotika und Probiotika helfen beim Neuaufbau der Darmflora während und nach bestimmten Gesundheitsstörungen; darüber hinaus wird ein gesundes Immunsystem unterstützt und erhalten. Die Probiotika unterstützen außerdem die gesunde Verdauung. Probiotische Bakterien geben verschiedene Enzyme ab( z.B. Lactase, das Enzym zur Verdauung von Milch) und tragen zu verschiedenen Phasen der Verdauung bei. Acidophilus und Bifido produzieren zudem verschiedene B-Vitamine (z.B. Niacin, Folsäure. Vitamin B12, Vitamin B6 und Vitamin K). Auch organische Verbindungen wie Milchsäure, Wasserstoffperoxid oder Essigsäure werden produziert; diese Verbindungen erhalten das gesunde Säure-Base-Gleichgewicht im Dickdarm. Darüber hinaus werden Bakteriozine gebildet, die im Immunsystem zur Aufrechterhaltung der Gesundheit herangezogen werden. Diese Nutzbakterien scheinen eine wichtige Rolle beim Erhalt eines gesunden Gleichgewichts von Mikroflora im Körper zu spielen.

 

Ideal sind die Probiotikas als Kombination mit Sprossen, Keimen, Mineralien, Vitamine eine Einnahme von mindestens 6 Monaten sein um den Darm wieder neu zu besiedeln.

 

Mit diesen genannten Komponenten kannst du bereits erfolgreich eine natürliche Darmsanierung durchführen.

 

Planst du eine natürliche Darmsanierung, so sind die 16Tage- 30 Tage definitiv wichtig aber der Erfolg hängt vor allen Dingen von deiner begleitenden Ernährung ab. Bei sehr chronischen Erkrankungen reicht oft eine Darmreinigung im Leben nicht aus, sondern sollte 1-2x jährlich in deinen Alltag einen regulären Platz finden.

Was darfst du währende der Kur essen?

Ist deine Ernährung für gewöhnlich säurebildend, mit vielen tierischen Produkten, Backwaren und viel Zucker wirst du es wahrscheinlich schaffen das sich nicht so schnell erneute Schleimschichten anlagern. Die Altlasten jedoch werden sich bei dieser Ernährung nur zögerlich lösen. Auch wird sich eine Rückbildung und Regeneration mancher Beschwerden nicht unbedingt realisieren lassen.

 

Gifte und Schlacken können sich vorwiegend nur mit einer begleitenden basischen Ernährung oder wenigstens einer basenüberschüssigen Ernährung, die einen hohen Frischkostanteil aufweist, aus den Organen lösen. Die Darmsanierung kann sich ganz und gar den alten abgelagerten Schleimschichten widmen und der Darm kann endlich gründlich gereinigt werden.

 

Du siehst, diese Variante der natürlichen Darmsanierung erfordert kein Fasten. Du solltest lediglich schwer verdauliche sowie schleimbildende Lebensmittel meiden. Ganz besonders Milchprodukte, Fleischprodukte, Weißmehl, Zucker, aber auch Sojaprodukte. Solche Lebensmittel können die Effektivität der natürlichen Darmsanierung extrem verringern.

 

Fühlst du dich bereit für deine natürliche Darmsanierung?

Dann schreib uns oder sprich uns an, wir begleiten und organisieren ganzheitliche Darmreinigung. Dazu stellen wir dir einen Ablaufplan mit Guide und Rezeptinspirationen zur Verfügung. Während der gesamten Zeit stehen wir im Austausch.

Willst du wissen, warum eine Darmreinigung sinnvoll ist? Lies hier weiter, im 1. Teil. 

Auf was muss ich beim Kauf von Darmreinigungsprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln beachten? Schicke mir eine Mail.

Welche Darmreinigungen kennst du schon oder hast sie selber schon durchgeführt? Hau deine Antworten in die Kommentare.

Alles Gute

Diana

 

 

 

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. (K)Eine einfache Möglichkeit, deinen Körper von Kunststoff zu befreien - AEROHFIT - […] Detoxe regelmäßig um auch andere Giftstoffe in deinem Körper zu entfernen. ( Hier gehts zur unseren ganzheitlichen Darmrerinigung Teil 1,…
  2. Ganzheitliche Darmreinigung Teil 1 - AEROHFIT - […] Die Bestandteile einer natürlichen Darmsanierung, die Ernährung währenddessen und noch einige Tip… […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.